Gefördertes Projekt: Zentralisierung des Kühlsystems

© emel82 – stock.adobe.com

Die geplante Effizienzmaßnahme zielt auf die Zentralisierung des Kühlsystems sowie die Integration eines Freikühlers ab. Aktuell werden verschiedene Werkzeugmaschinen über fünf separate Kälteerzeugungsanlagen versorgt. Zukünftig soll die Bereitstellung des Kühlwassers über eine zentrale und bedarfsgerecht regelbare Kältekompressionsanlage sowie einen Freikühler bereitgestellt werden. Durch den Einsatz des Freikühlers kann zudem bei Außentemperaturen kleiner gleich 15°C komplett auf die Kompressionskälteerzeugung verzichtet werden. Insgesamt können durch die Maßnahmenumsetzung jährlich ca. 100 t komplett auf die Kompressionskälteerzeugung verzichtet werden. Insgesamt können durch die Maßnahmenumsetzung jährlich ca. 100 t CO2 eingespart werden.