Drucklufttrocknung mittels Adsorptionstrockner mit Verdichterwärmenutzung (Baustoffindustrie

Die geplante Effizienzmaßnahme zielt auf die Reduzierung des elektrischen Stromverbrauchs in der Druckluftaufbereitung ab. Hierbei sollen zwei bestehende Kältetrockner zur Trocknung der Druckluft durch einen Adsorptionstrockner mit Verdichterwärmenutzung ersetzt werden. Dabei wird überschüssige Wärme der vorgelagerten Verdichtung benutzt, so dass die Feuchtigkeit aus der Druckluft mit einem minimalen Energieeinsatz entfernt werden kann. Insgesamt können innerhalb der Nutzungsdauer von zehn Jahren 3.118 MWh an elektrischer Energie eingespart werden.