Effizienzsteigerung durch hocheffiziente Kälteerzeugung (produzierendes Gewerbe)

Ziel des Projektes ist eine Effizienzverbesserung bei der Kühlung von vier CO2-Laserschneidmaschinen durch den Ersatz der vier Einzelkühlblöcke durch eine zentrale Kühleinheit mit Freiluftkühler. Die Kühlblöcke stehen neben den Lasermaschinen in der Werkhalle, so dass die Wärme aus der Werkhalle nicht effizient abgeführt werden kann. Diese vier Kühlblöcke sollen im Rahmen dieses Projektes durch eine zentrale Kühleinheit mit einer Kältemaschine und einem Freiluftkühler sowie der Nutzung der Abwärme zur Heizung der Werkhallen im Winter ersetzt werden. Insgesamt lassen sich dadurch vor allem der Stromverbrauch und die daraus resultierenden Stromkosten reduzieren. Im Ist-Zustand verbraucht das System derzeit rund 227 MWh pro Jahr. Im Sollzustand wird ein Verbrauch von 55 MWh pro Jahr erwartet. Das entspricht einer Einsparung von knapp 75 % bzw. 1.690 MWh in zehn Jahren.