Effizienzsteigerung durch hocheffiziente USV-Anlagen (Informations- und Kommunikationstechnologie)

Die Maßnahme sieht den Ersatz der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) durch hocheffiziente und bedarfsgerecht dimensionierte Anlagen in deutschlandweit 59 Informations- und Kommunikations-Betriebsräumen (IKT-Betriebsräumen) vor. USV-Anlagen sind der IK-Technik vorgeschaltet und garantieren eine kontinuierliche unterbrechungs- sowie schwankungsfreie Stromversorgung. Ein durchgängiger Serverbetrieb kann somit sichergestellt werden. Aktuell werden die Bestandsanlagen in Auslastungsbereichen (teilweise deutlich unter 20%) betrieben, die keinen optimalen Wirkungsgrad der USV-Anlagen erlauben. Zudem sind die Verlustleistungen dieser Anlagen generell höher als bei modernen hocheffizienten USV-Systemen. Im Zuge des Vorhabens sollen die bestehenden USV-Anlagen durch hocheffiziente und bedarfsgerecht dimensionierte Systeme ersetzt werden. Insgesamt wird eine Stromeinsparung durch die Maßnahmenumsetzung von durchschnittlich 10% im Vergleich zur jeweiligen Bestandsanlage erzielt.