Effizienzsteigerung in der Prozesswasseraufbereitung (Medizintechnik)

Das Prozesswasser aus der Dialysatorenproduktion wird thermisch und mechanisch in einem mehrschrittigen Prozess aufwändig aufbereitet. Ein Teilschritt ist die Ultrafiltration, in der sehr viel Strom eingesetzt wird. In dem Projekt soll die Ultrafiltration weitestgehend abgeschaltet werden, um die Energieeffizienz zu erhöhen. Um auf den Prozessschritt verzichten zu können, werden in diesem Projekt die nachgeschalteten Komponenten (Brüdenkompression, Destillation) angepasst. Durch die Maßnahme kann eine jährliche Stromeinsparung von 3.309 MWh erzielt werden.