Energetische Optimierung der raumlufttechnischen Anlagen (Finanzdienstleistungssektors)

Die geplante Effizienzmaßnahme eines Unternehmens des Finanzdienstleistungssektors zielt auf die Erneuerung einer raumlufttechnischen Anlage ab. Die aktuell in Betrieb befindliche Anlage ist mit veralteten Lüftern ausgestattet und besteht aus zwei getrennten Systemen, welche jeweils nicht regelbar sind und daher ständig bei Volllast betrieben werden. Im Projekt soll die Trennung der beiden bestehenden Systeme aufgehoben und die Lüfter durch moderne hocheffiziente Direktantriebe mit Frequenzumrichtern sowie Radialventilatoren mit hohem lufttechnischem Wirkungsgrad ersetzt werden. Zusätzlich wird eine Steuerungs- und Regelungstechnik installiert, die eine bedarfsgerechte Luftzufuhr gewährleistet. Durch die Maßnahme kann innerhalb der Nutzungsdauer von zehn Jahren eine Stromeinsparung von circa 510 MWh erzielt werden.