Gefördertes Projekt: Effiziente Kältebereitstellung inkl. Abwärmenutzung in Rechenzentrum (Dienstleistungssektor)

© Stefan Gräf - stock.adobe.com

Die geplante Effizienzmaßnahme zielt auf die Installation einer hocheffizienten Infrastruktur zur Kältebereitstellung und Abwärmenutzung eines Rechenzentrumneubaus ab. Bei der Maßnahme soll das neue Rechenzentrum durch ein Kühlsystem bestehend aus Kältemaschinen, Freikühler, Hybridkühler und Wärmetauscher versorgt werden. Das Kühlsystem soll je nach IT-Last und Außentemperatur die entstehende Wärme des Rechenzentrums durch eine angepasste Regelung und unterschiedliche Kombination der einzelnen Komponenten des Kühlkreislaufs abführen. Bei hoher Auslastung bzw. hohen Außentemperaturen am Standort soll ein Mischbetrieb aus Freier Kühlung und Kältemaschinen stattfinden. Bei geringeren Auslastungen bzw. kühlen Außentemperaturen wird über die Rückkühlung der Hybridkühler ein reiner Freikühlbetrieb erzielt. Darüber hinaus soll die entstehende Abwärme des Systems durch Wärmetauscher ausgekoppelt und als Nutzenergie für einen Technologiepark bereitgestellt werden. Über alle Maßnahmen sollen somit fast 1.000 t/CO2 pro Jahr eingespart werden.